Archive for the ‘was bleibt’ Category

Notizen zur Lage: Vor dem depressiven Zusammenbruch?

Sunday, September 11th, 2016

Was haben der Putsch in Chile am 11. September 1973 und das Erstarken der Rechtsradikalen in Deutschland miteinander zu tun?

Facebook erinnert einen manchmal an alte Posts, die sich als verblüffend aktuell erweisen. 2013 habe ich einen Link gepostet zu einem Artikel anlässlich des Jahrestags des Putsches in Chile. Am 11. September 1973 wurde die demokratisch gewählte Regierung Salvador Allendes vom Militär gestürzt. Von vornherein war klar, dass die US-Regierung und die CIA die Putschisten unterstützt hatten. Gleichwohl galt es im Westen als krasser Antiamerikanismus, zu behaupten, dass offensichtlich US-Interessen die Vorgänge steuerten. Kaum beachtet wurde hier, dass kurz nach der Machtergreifung Pinochets aus den USA die Chicago Boys kamen und begannen, die chilenische Wirtschaft nach neoliberalen Vorstellungen radikal umzubauen. (more…)

70 Jahre und noch nichts ist vorbei

Tuesday, February 24th, 2015

Gedanken zu einem Gedenktag

Vor 70 Jahren, am 23. Februar 1945, wurde meine Geburtsstadt Pforzheim bei einem alliierten Luftangriff völlig zerstört. Obwohl Pforzheim keine kriegswichtige Industrie mehr besaß, kam es zu diesem Angriff, der mit Spreng- und Brandbomben (Phosphor) primär die Moral der Bevölkerung treffen sollte. Dabei kamen mehr als 18000 Menschen ums Leben und über 80% der Wohnfläche wurden zerstört. Die Menschen verbrannten oder erstickten in den Schutzräumen und Kellern, viele ertranken, weil die Wehre und die Wände der kanalisierten Flüsse brachen. In den folgenden Tagen mussten 30000 Menschen versorgt werden, die sich obdachlos in die umgebenden Ortschaften geflüchtet hatten. (more…)

Die Vergangenheit ist niemals tot. Sie ist nicht einmal vergangen (William Faulkner)

Wednesday, September 12th, 2012

Kalenderblatt: Am 11. September 1973 wurde Salvador Allende, der frei gewählte Regierungschef Chiles durch einen Militärputsch gestürzt und ermordet.

Die Putschisten unter General Pinochet wurden aus den USA gesteuert und machten Chile zu einer blutigen Diktatur und einem “Musterland” für die neoliberale Umstrukturierung einer Gesellschaft. Die Folgen prägen das Land bis heute. Demokratie und Menschenrechte werden in der Weltpolitik den Menschen sehr selektiven zugestanden, wenn eigene nationale Interessen oder die Interessen der Konzerne im Spiel sind.

Unter vielen anderen Dokumenten zum Thema bietet Youtube einen mehrteiligen Film über die letzten Tage Allendes:


(more…)

Das Problem, das heute den Horizont versperrt, ist die Notwendigkeit einer Neuverteilung der Reichtümer

Friday, July 20th, 2012

Kalenderblatt: Am 20. Juli 1925 wurde Frantz Fanon geboren

Frantz Fanon

Frantz Fanon

Manchmal ergeben sich beim Lesen älterer Texte überraschend Bezüge zu aktuellen Problemen. Frantz Fanon, der Verfasser von “Die Verdammten dieser Erde”, war ein wichtiger Theoretiker des Antikolonialismus. Grundlegend für seine Gedanken war die Erkenntnis, dass die Ideen der französischen Revolution nur sehr selektiv Geltung besassen. (more…)

2011/07/31 was bleibt – Kapitalismusdämmerung?

Sunday, July 31st, 2011

Krise – Welche Krise? Das ist der Normalzustand
Eine andere Gesellschaft ist nötig und möglich: Notizen aus 8 Wochen:
1 Jean Zieglers ungehaltene Rede
2 Cora Stephan in DRradio zur Entmündigung der Parlamente
3 Nobelpreisträger Stiglitz: Wie der “Krise” beizukommen ist
4 Für die Neoliberalen ist die “Krise” eine Chance
5 Paul Krugman zur sozialen Ungleichheit in den USA
6 Der Umgang der Technikgläubigen mit der Katastrophe
7 Gestern ist heute – Ein Blick in die Achtziger Jahre
8 Kongress “Jenseits des Wachstums”
9 Kontext TV – Wachstum bis zum Kollaps
10 Kontext TV – Grenzen des Kapitalismus
11 Hannes Wader – Trotz alledem
(more…)

2011/04/09 was bleibt – musik

Saturday, April 9th, 2011

Die Kora-Meister: Tradition und Moderne in einer Kalebasse

Die Kora ist ein Saiteninstrument aus Westafrika, das – oft von den Musikern selbst – aus traditionellen Materialien hergestellt wird und vielfältige Klangmöglichkeiten bietet. Auf dieser Seite habe ich Lieblingsstücke gesammelt, die von traditioneller Griot-Musik bis zu aktuellem Jazz und Rock reichen.

LaminLamine Susso Kouyaté (Frankfurt/Gambia) hat sein Instrument selbst gebaut.

Lamine Susso Kouyaté (Frankfurt/Gambia) hat sein Instrument selbst gebaut.


(more…)

2011/03/06 was bleibt – WSF Dakar 2011

Sunday, March 6th, 2011

Nachlese zum Weltsozialforum 2011 in Dakar

Das Weltsozialforum ist eine Gegenveranstaltung zu den Gipfeln der Welthandelsorganisation (WTO), dem Davoser Weltwirtschaftsforum und den jährlichen Weltwirtschaftsgipfeln der Regierungschefs der G8-Staaten. Die erste Veranstaltung fand 2001 in Porto Alegre, Brasilien, statt und wurde zu einem Symbol für die Bewegung der Kritiker der Globalisierung (Wikipedia). Das WSF 2011 fand in der ersten Hälfte des Februar in Dakar (Senegal) statt. Ab Mitte Januar fand dazu die “Bamako-Dakar-Karawane” statt, die die Probleme von Migration und Flucht aus Westafrika zum Thema hatte. (more…)

2011/02/18 was bleibt – musik

Friday, February 18th, 2011

Wieder einmal gehört und gesehen: Lieblingsstücke des Fusion Jazz

Wikipedia: “Fusion, auch Jazzrock oder Rockjazz genannt, ist ein Musikstil, der sich seit Mitte der 1960er-Jahre ausbildete und in dem sich die Raffinesse des Jazz mit der rhythmischen Intensität des Funk und der Kraft der Rockmusik verbindet.”

(more…)

Herbie Hancock: Cantaloupe Island – Zu beachten auch Pat Metheny an der Gitarre und das Rythmus-Duo Jack de Johnette und Dave Holland an Schlagzeug und Bass

2010/12/31 was bleibt – musik

Saturday, January 1st, 2011

Musikfunde aus zwei Monaten

(more…)

Habib Koité – Koulandian
Gitarre und Gesang aus Mali: Wikipedia

2010/10/30 was bleibt

Sunday, October 31st, 2010

WM-Nachlese in Südafrika / Erinnerung an Thomas Sankara / Weltagrarbericht, Jean Ziegler, Recht auf Nahrung / Musiker: Vieux Farka Touré, Mahama Konaté, Miles Davis und John Coltrane, Sawadu / Migration / Uran-Förderung im Niger / Steve Biko / Salvador Allende / Computer-Entsorgung in Ghana
(more…)